Auckland

14. / 15. 02.2004


Auckland ist die größte Stadt Neuseelands, allerdings nicht die Hauptstadt, diese Rolle kommt Wellington ganz im Süden der Nordinsel zu.
Untergekommen sind wir mit unserem Motor Home im "North Shore Holiday Park", nördlich der Harbour Bridge. Mit dem Bus gelangt man von dort bequem ins Stadtzentrum.
Zunächst unternahmen wir einen Stadtbummel, um uns einen Überblick zu verschaffen.


Auckland von der Harbour Bridge

Auckland


Die Aussicht vom Sky Tower, dem imposantesten Bauwerk Aucklands, ist schon genial.


Sky Tower

Auckland


Auckland

Harbour Bridge


Füße über Auckland

In den Boden der Besucherplattform waren Glasscheiben eingelassen, so daß man senkrecht nach unten blicken konnte. Auf Schautafeln wurde versichert, daß dies ganz sicher ist! Ein bisschen mulmig wurde es einem aber schon, direkt über dem Abgrund zu stehen.


Auckland

Auckland

Auckland


Albert Park

Auckland

Ferry Building


Nach dem Sieg des neuseeländischen Seglerteams beim Americas's Cup 1995 wurde das Rennen im Jahre 2000 in Auckland ausgerichtet. Eigens dafür wurde der schäbige Viaduct Harbour umfangreichen Restaurierungen unterzogen. Der Titel wurde damals übrigens von Neuseeland verteidigt.


Viaduct Harbour

Viaduct Harbour


Gegenüber von Downtown liegt der Stadtteil Devonport. Von dort aus haben wir den Sonnenuntergang über Auckland beobachtet.


Downtown von Auckland...

...bei Sonnenuntergang


Sonnenuntergang

Auckland bei Nacht


Auckland bei Nacht


Am Tag vor unserer Abreise aus Neuseeland schauten wir uns noch das Auckland Museum an, welches eine sehr umfangreiche Sammlung von Kunstgegenständen der Maori und der pazifischen Inseln beherbergt. Auf keinen Fall wollen wir behaupten, daß dieses Museum uninteressant sei, unser persönliches Aufnahmevermögen aber war zu diesem Zeitpunkt, nach 4 wunderschönen Wochen in Neuseeland, total erschöpft. So liefen wir mehr oder weniger planlos das Museum ab, ohne uns noch viel wirklich richtig angeschaut zu haben.

Nun ging unser Urlaub in NZ zu Ende, leider.

Nach der problemlosen Abgabe unseres Campers bei KEA wurden wir zum Flughafen gefahren. Naja, ganz zu Ende war der Urlaub noch nicht, denn vor uns lag noch ein Stop-Over auf Südseeinsel Rarotonga.


Letzte Aktualisierung: 06.06.2019

 

Webseite: © 2005-2020 by Christoph Moseler     Fotos: © by Eva Sander and Christoph Moseler