Algonquin PP

13. bis 15.9.2008


Canisbay Lake

Mit jedem Kilometer, dem wir dem Algonquin Provincial Park näher kamen, verdunkelte sich der Himmel mit dicken Regenwolken. Wir steuerten zunächst den Campground am Canisbay Lake an.


Der Plan war, am nächsten Morgen zu wandern. Allerdings regnete es die ganze Nacht hindurch und auch am Morgen hörte es zunächst nicht auf. Wir beschlossen, erstmal zum Rock Lake Campground zu fahren und dort den Booth's Rock Trail anzugehen.

Wir stellten unser Wohnmobil auf einer Site nahe des Ufers ab. Mittlerweile regnete es wieder. Der Strom war ausgefallen, wir vermuteten, aufgrund der starken Regenfälle (und somit mussten wir das kanadische Schlabberbrot ungetoastet essen).

Gegen Mittag wagten wir in einer Regenpause den Aufbruch. Der Booth's Rock Trail versprach eine Wanderung mit tollen Ausssichten, ein paar wenigen Kletterpartien und einen schönen Weg am Ufer des Rock Lakes.


Booth's Rock Trail

Je weiter wir gingen, desto stärker wurde der Regen. An dem kleinen See auf dem Bild auf der rechten Seite tröpfelte es schon, nach weiteren drei Kilometern regnete es so stark, dass noch nicht einmal große Bäume mit vielen Blättern auch nur annähernd Schutz boten. So beschlossen wir, die Wanderung abzubrechen, auch deshalb, weil wir nicht auf rutschigen Felsen klettern wollten.


Trotz Regenjacken (auf die Regenhosen hatten wir dummerweise verzichtet), waren wir nass bis auf die Haut.
Und so verbrachten wir den Rest des Tages mit lesen (Eva) und Supertux (Christoph).


Rock Lake

Auch am folgenden Tag besserte sich das Wetter nicht.

Wir beschlossen, dem Algonquin Park den Rücken zu kehren und in die Hauptstadt zu fahren, nach Ottawa.


Letzte Aktualisierung: 06.06.2019

 

Webseite: © 2005-2020 by Christoph Moseler     Fotos: © by Eva Sander and Christoph Moseler